Kinder Gottes – Gemeindeaktion zum Pfarrgemeindefest vom 07.-09.09.2012

Wir sind gewohnt, beim Betreten der Kirche uns mit Weihwasser zu segnen. Das Weihwasser erinnert uns an die Taufe. Wenn wir unsere Liebfrauenkirche durch den Haupteingang betreten, erinnert uns zusätzlich das alte Taufbecken, aus dem wir das Weihwasser nehmen, an die Taufe.

Dabei kann man sich so seine Gedanken machen. Die Kommunionkinder nehmen sich zu Beginn der Weggottesdienste immer viel Zeit dafür und stellen sich in ihrer Gruppe um das Taufbecken. Dann geht jedes einzelne Kind zum Becken, nimmt das Weihwasser, bezeichnet sich damit in Kreuzesform und sagt laut: „Gott, ich danke dir für die Taufe.“ Oder auch: „Gott, ich danke dir für deine Freundschaft.“ Auf diese Weise wird dem Ritual Bedeutung geschenkt und die Kinder können die Handlung auch innerlich mitvollziehen.

Das kann eigentlich alle dazu anregen, es für sich genauso zu tun oder eine für sich zutreffende andere Weise zu finden. Mir ging es so, dass ich dabei an ein Bild von mir aus Kindertagen dachte, nicht gerade als Säugling bei der Taufe, aber noch im Kindesalter. Wir sind ja Kinder unserer Eltern und durch die Taufe sind wir auch Kinder Gottes, Gottes Töchter und Söhne. Beides ist ein großes Geschenk, das Geschenk des Lebens überhaupt und die Gotteskindschaft.

Der Pfarrgemeinderat und das Organisationsteam des Pfarrgemeindefests laden alle herzlich ein, ab dem 26.08.2012 ein Bild von sich mit zur Kirche zu bringen und es an einer Steckwand hinter dem alten Taufbecken zu befestigen. Es sollte vielleicht vorzugsweise ein Kinderbild sein, kann aber auch in einem späteren Lebensalter aufgenommen sein. Es kann auch die Kopie eines Bildes sein. Auf jeden Fall, können die Bilder nach Ablauf der Aktion in der Zeit nach dem Pfarrgemeindefest wieder mitgenommen werden. Es wäre schön, wenn wir zum Pfarrgemeindefest vom 07.-09.09.2012 sehr sehr viele Bilder an der Steckwand hätten. Das würde dann das Motto des gesamten Pfarrgemeindefests zum Ausdruck bringen.

Das Motto wurde in der letzten Woche im Pfarrgemeinderat gefunden. Es lautet: „Viele Gesichter – eine Gemeinde“.

Viel Freude jetzt schon beim Blättern im Fotoalbum oder beim Suchen in der Fotoschachtel.


zurück